Serientipp: Grace and Frankie

Ich weiss, Netflix macht süchtig und das habe ich beim Schauen der Serie „Grace and Frankie“ zum ersten Mal erlebt. Es gibt mittlerweile bereits 7 Staffeln und die letzte ist auf 2022 angekündigt. 

Die Story ist ziemlich witzig: 2 Paare, die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden vor eine besondere Herausforderung gestellt. Ihre männlichen Lebenspartner eröffnen ihnen, dass sie schon seit 20 Jahren in einer homosexuellen Beziehung leben und sich jetzt scheiden lassen wollen. Nach dem ersten Schock ziehen die beiden Frauen in ein schönes Beach-Haus an der Küste Kaliforniens. Dummerweise verstehen sich die Frauen aber nicht genau so gut wie ihre männlichen Partner. Sie könnten nämlich unterschiedlicher nicht sein. Grace wird von Jane Fonda verkörpert. Damn it – sieht diese Frau noch verblüffend gut aus. Sie hat Style und sieht im Alter noch viel schöner aus als eh und je. Mit Jahrgang 1937 und einigen Schönheitsoperationen hat sie auch an Schalk und Sexyness nichts eingebüsst. So ist sie auch im Film die Verführerin im hohen Alter, die aber durchaus ihre Schattenseiten hat. 

Lily Tomlin, die ich als Comedienne schon immer geliebt habe, ist die alte „Eso-Tante“, eine Künstlerin mit Batik-Kleidern, die immer wieder an Übersinnliches und Esoterisches glaubt und Rituale ausprobiert. Schon klar, dass das Zusammenleben der beiden erhebliches Konfliktpotenzial hat. Trotzdem raufen sie sich zusammen und entwickeln auch sehr originelle Geschäftsideen, die durchaus nicht unbedingt ihrem Alter entsprechen. 

Als Nebenschauplätze sind dann auch die Kinder ein Thema, die alle ihre eigenen Geschichten und Lebensweisen haben. 

Klar: für mich ist es ein Spiegel der Leben meiner Freundinnen und Freunde rund um mich herum, die alle ein bisschen Grace oder Frankie in sich haben. Aber ich glaube, dass diese Netflix-Serie auch Leute ansprechen kann, die noch nicht in diesem Alter sind, denn die zwei Frauen regen wirklich dazu an, sich über das Leben generell Gedanken zu machen. Was wird mir im Alter wichtig sein, wie möchte ich im Alter leben und was müsste ich vielleicht auch verändern, damit es dann auch wirklich so umgesetzt werden kann? 

Auf jeden Fall zeigt die Serie auch auf, wie sich die Umstände auch durch viel Aussenwirkung immer wieder verändern können und wir lebenslanges Lernen und Agilität nie aufgeben dürfen. 

Nebst dem Tiefgründigen, das gar nicht immer so offensichtlich ist und oft erst nachher noch wirkt, kann aber mit Garantie auch in jeder Sendung viel gelacht werden. Am meisten über sich selbst, wenn man sich in einer der Reaktionen selber erkennt.  

Logisch, hat mir die Serie auch wegen meiner USA-Affinität gefallen und weil mir die Schauplätze bekannt waren. Ich empfehle diese Serie aber ohne Vorbehalt und garantiere eine tiefere Wirkung als ursprünglich geplant.  

Jane Fonda und Lily Tomlin als Grace und Frankie (beide mit Filter…)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Schreib uns

und wir antworten